Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 61 bis 72 von 72
  1. #61
    Registriert seit
    16.01.2004
    Ort
    Wien Umgebung
    Alter
    41
    Beiträge
    1.664
    Ich merke ja, dass meine Toleranzgrenze / Wurschtigkeitsgrenze gegenüber neuem U2-Material schon sehr fortgeschritten ist.

    Interessant im Zusammenhang des bis jetzt bekannten SOE Materials ist aber für mich, wie "eigenständig" und trotz auch einigen Produzenten Songs of Innocence nun breitbeinig und selbstsicher dasteht.

    Andererseits wusste man ja von einigen Aussagen, dass auf SOE "accessible" , also eher leicht zugängliche, Songs drauf sein werden. Wenn das nun mit GOOYOW und TBT abgehakt ist, ist mir das Recht, macht mir nicht viel aus, wenn die "catchy" sind. Urteil möchte ich mir von Blackout und Little Things noch nicht machen ohne die Studio Version gehört zu haben.

    Und dann bleiben noch einige Songs von SOE die Potenzial haben könnten weit weg von "Belanglosigkeit" zu sein.

    Ich seh dem SOE Release nach wie vor mit einiger Vorfreude entgegen, eben weil meine (eigentliche) Lieblingsband nicht mehr so viele neue Alben rausbringen wird.

    Den subjektiven qualitativen Anspruch an U2 hab ich schon länger abgelegt und freu mich wenn ich 2-3 neue überdurchschnittlich gute U2 Songs bekomme.
    Geändert von aMansAman (08.10.2017 um 19:12 Uhr)

  2. #62
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    971
    Mich würde (und das meine ich vollkommen wertfrei und unsarkastisch) interessieren, was diejenigen, die The Best Thing und jetzt Get Out Of Your Own Way so heftig kritisieren (und mit Coldplay in einen Topf werfen) gerade sonst hören UND GUT FINDEN. Welche Band macht zur Zeit Musik, die ihr (Kaoru, Bulldozer und andere) nicht belanglos, sondern richtig gut findet? Idealerweise nennt ihr Bands, die es nicht erst seit gestern gibt oder die halt gerade einmal (zufällig?) "ein geiles Debut" hingelegt haben. Mich interessiert der Maßstab, den ihr anlegt wirklich, da ich eure extrem kritischen Posts sonst nicht recht einordnen kann. Gerne per PM, da ja deutlich Off Topic.

    Ich für meinen Teil kann die aktuellen Coldplay zB nicht mehr hören, nachdem ich Parachutes und AROBTTH brilliant fand. Ich höre gerne hymnischen Britpop der ganz alten (Oasis, Stone Roses, Ride) und (melodische) Indie/Alternative Gitarre der neueren Schule und mir gefällt, was ich bisher von SoE glaube gehört zu haben. "Uplifting", Hang zur Hymne, viel Edge Gitarre...passt.
    Geändert von JoJo (08.10.2017 um 20:22 Uhr)
    "I only know two words in german: Bayern München" (Bono, 2001).
    "Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an Fakten hält, wird es schwierig." (Campino)

  3. Die folgenden 3 Mitglieder bedanken sich bei JoJo für dieses Posting:


  4. #63
    Registriert seit
    01.05.2001
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Alter
    35
    Beiträge
    1.910
    Dieses Jahr finde ich beispielsweise die Villains der Queens of the Stone Age sehr stark. Da hatte ich allerdings auch bei den Vorabsongs kein so gutes Gefühl, sollte mich aber eines besseren belehren. Das kann bei U2 durchaus auch der Fall sein. Ich habe hier ja auch lediglich gesagt, dass mir das bisher bekannte Material nicht so mitnimmt wie es eben sonst der Fall war.
    Außerdem sehr stark: Light it up von Hot Water Music. Not the actual Events & Add Violence von Nine Inch Nails. Auch alles Bands, die es schon mindestens über 20 Jahre gibt. Woodstock von Portugal The Man, welche ja nun nicht zwingend eine Pop-Band sind, haben ein Pop-Album gemacht und das ist auch noch richtig gut ohne bunten Kitsch eben. Ansonsten gefällt mir noch die neue Royal Blood sehr gut. Und naja, passt so überhaupt gar nicht ins Genre aber The Dillinger Escape Plan haben mit Dissociation nochmal ein richtiges Brett abgeliefert. Ist aber schon relativ speziell und nicht unbedingt was was auch nur irgendwie mit U2 verwandt ist.

    Letztendlich muss U2 sich aber nur an sich selbst messen. Ich habe auch in keinster Weise etwas gegen positive Songs, aber mir sagt diese "bunte" instrumentelle Umsetzung bisher nicht so wirklich zu. Aber ich wiederhole mich da gerne: Alles nur ein Ersteindruck, kann sich alles noch zum Guten wenden
    Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus

  5. #64
    Registriert seit
    25.02.2005
    Ort
    Linz, Österreich
    Alter
    33
    Beiträge
    1.312
    sonst so...
    schnell mal in meinen youtube und Spotify Verlauf der letzten Wochen geschaut:

    - Rave kaputt was dich kaputt macht (Album) - Gudrun von Laxenburg
    - Unfinished Business (EP) - Neon Nox
    - Tick Of The Clock - Chromatics
    - Remote (feat. OsCar) - Powernerd
    - Crystal Protocol - Waveshaper
    - This Isn´t the Place - Nine Inch Nails
    - NIN I Can't Seem To Wake Up 2017 Festival Tour - Live from Panorama NYC
    - Love You Longtime - Mavi Phoenix
    - Insolate - Solar Fields
    - Milliways - Stellardrone (from BR Space Night OST)
    - HVOB Live @ Sonar Festival 2017
    - Stuck In A Moment You Can´t Get Out Of (Promo Live @Globo Studios 2000)
    Geändert von roland84 (08.10.2017 um 23:00 Uhr)

  6. #65
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Zooropa
    Alter
    28
    Beiträge
    1.567
    Ich verstehe gar nicht, wie der neue Song mit Best Thing, Invisible oder Window In The Skies gleichgesetzt werden kann. Klar poppig. Aber der Song, bzw. das, was wir bislang hören konnten, hat endlich die Leichtigkeit, die diese Songs und andere (oftmals gescheiterte) Pop-Experimente eben nicht hatten. Mich erinnern Atmosphäre und Stimmung des Songs auch nicht an Arcade Fire oder Coldplay (beide gehen doch zuletzt ohnehin eher auf die Disco/Dance-Schiene), sondern eher an Sachen wie Crystal Fighters - At Home.

  7. Die folgenden 4 Mitglieder bedanken sich bei spooky für dieses Posting:


  8. #66
    Registriert seit
    13.06.2001
    Ort
    L.A./Nordwestdeutschland
    Beiträge
    270
    Mich begeistert die "neue Leichtigkeit" der Songs. Ich mag das!

    Mich erinnert der Song beim ersten Hören ein wenig an Fleetwodd Mac - Go Your Own Way
    https://www.youtube.com/watch?v=6ul-cZyuYq4

  9. #67
    Registriert seit
    18.05.2002
    Ort
    Graz/Raaba
    Alter
    33
    Beiträge
    2.147
    Ich hab jetzt beschlossen, mir diesen Song / dieses Video nicht zu Gemüte zu führen . Mir geht zzt irgendwie der Hype auf die Nerven ... ich dachte zuerst, wow, endlich haben U2 es geschafft, mir auf die Nerven zu gehen. Tun sie aber nicht, meine Liebe zu U2 (der MUSIK) ist so heiß wie eh und je. Aber mir gehts da ähnlich wie Hewson, ich schenke der ganzen Nörgelei einerseits und Schwärmerei andererseits viel zu viel Beachtung und das beeinträchtigt meine Vorfreude aufs Album (positiv wie negativ). Wie schön war das doch 2014 als plötzlich ohne wirkliche Vorwarnung ein komplettes Album im iTunes war.

    i'm the kind of trouble that you enjoy

  10. Die folgenden 3 Mitglieder bedanken sich bei Party Girl für dieses Posting:


  11. #68
    Registriert seit
    22.04.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    2.709
    Dieses Jahr finde ich beispielsweise die Villains der Queens of the Stone Age sehr stark.
    !!!!!

    Fortress, ganz starkes Ding!


    OnTopic:

    Zu dem Schnipsel sag ich mal noch nichts. Das ist mir noch zu "beachclip-lastig" um ein Urteil zu fällen. Klingt halt poppig.

  12. #69
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Linz
    Alter
    47
    Beiträge
    112
    Ich höre ganz wenig Musik, kenne bei weitem nicht alle Genres beim Namen, habe aber ein bisschen was davon schon selbst gespielt 😊! Und: es gibt so viel unterschiedliche Musik, die mich berührt! Was aber U2 für mich seit über 30 Jahren so sehr einzigartig macht, bei jedem einzelnen Song (und ich liebe sie wahrlich nicht alle): ich höre diese Stimme, die sich immer und immer wieder in mein Herz bohrt, auch wenn ich es manchmal noch so sehr hasse 👹! Und ja, das funktioniert auch bei den neuen Songs wieder! Ich freue mich schon sehr darauf!
    ibhdb - ich bin hier der bass

  13. Das folgende Mitglied bedankt sich bei ibhdb für diesen Beitrag:


  14. #70
    Registriert seit
    14.02.2005
    Ort
    Ochtrup
    Alter
    35
    Beiträge
    904
    Zitat Zitat von colaniloani Beitrag anzeigen
    wurde er denn beim Dreh gesichtet? Die Joshua-Tree-DVD wird nun offensichtlich von ihm sein, aber das Video?
    Würde ich super finden, wenn er mal wieder ein U2-Video macht und dann stehen die Chancen ohnehin gut, dass das was in Schwarz-weiß wird. Dann wird das auch kaum jemanden an Coldplay erinnern -
    Ja, er war beim Dreh!
    Und dem Tag von Anton nach auch Jonas Akerlund, der ja auch schon für ein paar Videos von U2 verantwortlich war.


  15. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei Aenne82 für dieses Posting:


  16. #71
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    3.083
    Zitat Zitat von Aenne82 Beitrag anzeigen
    Ja, er war beim Dreh!
    Und dem Tag von Anton nach auch Jonas Akerlund, der ja auch schon für ein paar Videos von U2 verantwortlich war.
    Dann besteht doch auch durchaus die Möglichkeit, dass Jonas Akerlund das Video zu "Get out of your own way" dreht - was macht er sonst da? - und Anton eher helfend zur Seite stand bzw. ein paar Aufnahmen zu seinem U2-Konzert-(Doku?-Rattle-and-Hum-II)-Film gedreht hat.

    Jonas Akerlund ist schon ein toller Regisseur, auch wenn das Video zu "the best thing" sicherlich nicht zu seinen Karriere-Highlights gehört. Von ihm würde ich gerne einen Konzertmitschnitt von U2 sehen. Hat er zwar seltener gemacht, aber wenn - dann richtig:


  17. #72
    Registriert seit
    18.05.2001
    Ort
    Kiel
    Alter
    40
    Beiträge
    794
    Zitat Zitat von spooky Beitrag anzeigen
    Ich verstehe gar nicht, wie der neue Song mit Best Thing, Invisible oder Window In The Skies gleichgesetzt werden kann. Klar poppig. Aber der Song, bzw. das, was wir bislang hören konnten, hat endlich die Leichtigkeit, die diese Songs und andere (oftmals gescheiterte) Pop-Experimente eben nicht hatten. Mich erinnern Atmosphäre und Stimmung des Songs auch nicht an Arcade Fire oder Coldplay (beide gehen doch zuletzt ohnehin eher auf die Disco/Dance-Schiene), sondern eher an Sachen wie Crystal Fighters - At Home.
    100% Zustimmung...sehe ich ganz genauso, der Song wirkt wie ein richtig guter Pop-Song, der eben endlich mal nicht dieses "gewollt leichte" hat...
    Niemand guckt so cool wie Adam Clayton!!! Frankfurt - Hannover - London - London - Köln - Paris - Berlin - Brüssel - Gelsenkrichen - Berlin - Mailand - Berlin - Amsterdam - Berlin - Frankfurt - Hannover - Zurich - Berlin - Berlin -Köln -Berlin Soul rockin' people movin on!

  18. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Bonoman für diesen Beitrag:


Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Miami mit neuem Closer
    Von u2tour.de News im Forum U2Tour.de News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 08:11
  2. Bono-Song 'Streets Of Surrender (SOS)' auf neuem Zucchero-Album
    Von u2tour.de News im Forum U2Tour.de News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 08:34
  3. U2-Forum.de in neuem Design
    Von u2tour.de News im Forum U2Tour.de News
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 14:22
  4. Welcher Song WERTVOLLSTE U2 Song?
    Von mofo97 im Forum U2 Umfragen und Votings
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 11:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •