Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 79
  1. #41
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    xxx
    Beiträge
    1.594

    Aung San Suu Kyi

    Zitat Zitat von Jubilee Beitrag anzeigen
    ...wer auf die Armut/Not dieser Welt aufmerksam macht und an strategisch-diplomatischen Lösungen mitwirkt, muss selber Arm und in Not sein...
    Interessanter Gedanke ...
    Was wiegt mehr - geben und arm sein
    Oder
    Aus der Fülle zu geben und selbst nichts zu entbehren.

    Mir stösst es auf- das stark angeprangert wird was gegen Armut zu tun aber gleichzeitig auf dem Geld gehockt wird. bzw. Steuern legal gespart werden.

    In meinen Augen bleibt das eine Doppelmoral.
    Mit gutem Beispiel voran

    Klar können die Geld verdienen- aber nur von den anderen fordern geld zu geben?
    Schon komisch.

    Mir ist es mittlerweile gleich ob die was anprangern oder nicht- es hilft so nicht- oder spendet ihr deshalb alle fleißig?
    Edit: oder beruhigt es nur eure Schlechtes Gewissen wenn ihr Bonos Predigten zuhört und denkt es wird was getan?

    Ich sollte dazu sagen das die ungleich verteilten Kapitelarten ( nach dem Verständnis von bourdieu ) meine tägliche Praxis sind und ich es nicht gut finde wenn von den ärmeren immer stärker gefordert wird was zu tun und selbst zählt nan sein Besitz




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von kirsten.e (15.09.2017 um 13:29 Uhr)
    Rom/ Dublin/ Amsterdam 2017
    Egal, was dir passiert: es gibt immer einen, der es kommen sah!

  2. #42
    Registriert seit
    20.10.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    702
    Zitat Zitat von kirsten.e Beitrag anzeigen
    Interessanter Gedanke ...
    Was wiegt mehr - geben und arm sein
    Oder
    Aus der Fülle zu geben und selbst nichts zu entbehren.

    Mir stösst es auf- das stark angeprangert wird was gegen Armut zu tun aber gleichzeitig auf dem Geld gehockt wird. bzw. Steuern legal gespart werden.

    In meinen Augen bleibt das eine Doppelmoral.
    Mit gutem Beispiel voran

    Klar können die Geld verdienen- aber nur von den anderen fordern geld zu geben?
    Schon komisch.

    Mir ist es mittlerweile gleich ob die was anprangern oder nicht- es hilft so nicht- oder spendet ihr deshalb alle fleißig?

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Ich frag mich immer ob diejenigen, die Bono/U2 verteufeln wegen ihres Vermögens und dabei aberwitzig fordern, sie mögen doch die Hälfte ihres Einkommens spenden (da gibts auf Facebook U2 ganz viele dieser Spezialisten), ob die denn auch die Hälfte IHRES Einkommens spenden. Diese Menschen machen wahrscheinlich gar nichts als den ganzen Tag nur am PC zu hängen und digital auf Reichere zu schimpfen.

    Was Deine Frage nach Spenden betrifft: ich für meinen Teil spende das ganze Jahr regelmäßig, für den Tierschutz als auch für humanitäre Zwecke.

  3. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Lufuki für diesen Beitrag:


  4. #43
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Barsinghausen/Egestorf
    Alter
    48
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von kirsten.e Beitrag anzeigen
    Interessanter Gedanke ...
    Was wiegt mehr - geben und arm sein
    Oder
    Aus der Fülle zu geben und selbst nichts zu entbehren.

    Mir stösst es auf- das stark angeprangert wird was gegen Armut zu tun aber gleichzeitig auf dem Geld gehockt wird. bzw. Steuern legal gespart werden.

    In meinen Augen bleibt das eine Doppelmoral.
    Mit gutem Beispiel voran

    Klar können die Geld verdienen- aber nur von den anderen fordern geld zu geben?
    Schon komisch.

    Mir ist es mittlerweile gleich ob die was anprangern oder nicht- es hilft so nicht- oder spendet ihr deshalb alle fleißig?




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Wer wieviel und ob überhaupt spendet ist doch gar nicht der Punkt. Was soll denn beispielsweise eine Spende der Verbesserung des Weltklimas oder dem Weltfrieden bringen? Nachhaltige Hilfe ist zum Beispiel, wenn Menschen ihre Haltung ändern, ein friedliches Miteinander fördern, offen, tolerant und dem Leben zugewandt sind. Das bringt in der Masse auf die Strecke mehr, als jeden Monat 100,-Euro auf irgendein Konto zu überweisen und zu glauben, damit ist man dann von all seinen sonstigen Bosheiten befreit und moralisch "clean".

  5. #44
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    xxx
    Beiträge
    1.594
    Zitat Zitat von Jubilee Beitrag anzeigen
    Wer wieviel und ob überhaupt spendet ist doch gar nicht der Punkt. Was soll denn beispielsweise eine Spende dem der Verbesserung des Weltklimas oder dem Weltfrieden bringen? Nachhaltige Hilfe ist zum Beispiel, wenn Menschen ihre Haltung ändern, ein friedliches Miteinander fördern, offen, tolerant und dem Leben zugewandt sind. Das bringt in der Masse auf die Strecke mehr, als jeden Monat 100,-Euro auf irgendein Konto zu überweisen und zu glauben, damit ist man dann von all seinen sonstigen Bosheiten befreit und moralisch "clean".
    Du ich bin Sozialarbeiterin ich weiß wie effektiv zu helfen ist- Zugang zu Bildung ist bei Armut die probate Methode. Dazu braucht es Schulen und einheimische Lehrer die ihr gesellschaftliches System kennen und Lösungsideen haben und nicht jmd. Der nur zustände ohne Lösungsansätze anprangert.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Rom/ Dublin/ Amsterdam 2017
    Egal, was dir passiert: es gibt immer einen, der es kommen sah!

  6. #45
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    1.015
    Zitat Zitat von kirsten.e Beitrag anzeigen
    Hier sind die Spezialisten die sich auskennen und sicher wissen das Bono ganz ordentlich Steuern zahlt? Sorry Leute ich glaube das nicht mehr- Bono diese Rampensau würde ein Riesengedöns machen wenn er spendet- so wie immer wenn sie das tun.

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Und nur weil du das nicht mehr glaubst, ist dass dann auch nicht mehr so, gell? Hier geht's ja eigentlich um Myanmar und ich finde auch Kritik an der Band sollte mal möglich sein, aber bei solchen Äußerungen werde ich wütend. Nicht weil sie sich gegen Bono/die Band richten, sondern weil sie, mit Verlaub, dumm oder zumindest verbohrt sind. Und die dahinter liegenden Logik leider zur Zeit weitverbreitet: Ich unterstelle jemanden eine schlechte Eigenschaft ("Bono ist ein heuchlerischer, egoistischer, kapitalistischer Milliardär und eine Rampensau"), ziehe AUF DIESER BASIS meine SCHLÜSSE: "Natürlich würde er das hinausposaunen, wenn er spenden würde" UND BESTÄTIGE MIR MIT DEM SELBST GEZOGENEN SCHLUSS MEINE AUSGANGSTHESE ("Hab ich doch gesagt, die (Rampen)sau spendet nix, weil er ein Egoist ist..."). Wahnsinn. Aber eben angenehm und ein schön stabiles System.

    Bitte geh mal in dich und überleg dir, wie du zu diesen Schlüßen kommst. Auch wie du den Satz "so wie immer wenn sie das tun" belegen willst. Woher weißt du denn was "immer" ist? Hat Edge z.B. jemals von eigenen Beiträgen für Music Rising gesprochen? Ich bekomme immer nur mit, wie er, zu letzt bei Fallon, für die Sache wirbt, nicht aber sagt: "ich selbst habe xxxxxxx Dollar gespendet...". Und warum sagt er das nicht? 2 Mögliche Erklärungen 1. Er hat selbst nix gespendet, außer seinem Namen 2. Er hat gespendet, mag aber nicht, dass er dann von Leuten wie dir verunglimpft wird, dass er das narzistisch rausposaunt um gut dazustehen, dass der Betrag ja eh lächerlich ist, wenn man so viel Geld hat..." Kannst dir eine Variante aussuchen.

    Und zuletzt: Wer einfach mal in den Raum stellt, dass all die Aktivitäten SO GAR NIX bringen (Zitat: "...oder spendet ihr jetzt alle fleißig?") beweist auch, dass er/sie sich nicht gerade differenziert mit der Sache auseinandersetzt. Frag doch mal bei Amnesty International etc. nach.
    Geändert von JoJo (15.09.2017 um 13:44 Uhr)
    "I only know two words in german: Bayern München" (Bono, 2001).
    "Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an Fakten hält, wird es schwierig." (Campino)

  7. Die folgenden 3 Mitglieder bedanken sich bei JoJo für dieses Posting:


  8. #46
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    xxx
    Beiträge
    1.594
    Ihr seid klasse im unterstellen... und unterstellt mir ich hätte keine Ahnung.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Rom/ Dublin/ Amsterdam 2017
    Egal, was dir passiert: es gibt immer einen, der es kommen sah!

  9. #47
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    38
    Beiträge
    263
    Zitat Zitat von kirsten.e Beitrag anzeigen
    Du ich bin Sozialarbeiterin ich weiß wie effektiv zu helfen ist- Zugang zu Bildung ist bei Armut die probate Methode. Dazu braucht es Schulen und einheimische Lehrer die ihr gesellschaftliches System kennen und Lösungsideen haben und nicht jmd. Der nur zustände ohne Lösungsansätze anprangert.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Anscheinend hast du zu viel Zeit und glaubst auch noch wirklich was du so schreibst... Zum Teil echt zum einschlafen! Das sind doch alles olle Kamellen!
    Mach mal weiter mit deinem Bono-Bashing Könntest auch für die Süddeutsche arbeiten. Und dann dieses Oberlehrerhafte-Puh - "Du ich bin Sozialarbeiterin...
    Aus meiner Erfahrung sind das die richtigen Lebensspezialisten!

  10. #48
    Registriert seit
    01.05.2001
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    47
    Beiträge
    155

    Situation in Myanmar

    Hallo zusammen,

    hier ein sehr informativer Artikel um sich ein Bild über die Situation in Myanmar machen zu können,

    MYANMAR: DIE ROHINGYA IM WÜRGEGRIFF EIGENER TERRORISTEN. VON MICHAEL DEN HOET


    Wenn Heute in den Nachrichten das Wort "Menschenrechtsverletzungen" fällt, sollte man sich immer eine zweite Meinung besorgen.

    Beste Grüße
    Marc
    If I look at the world what is it that you see?
    I try to be like you - try to feel like you - but without you it's of no use
    I can't see what you see when I look at the world

  11. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Marc für diesen Beitrag:


  12. #49
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Barsinghausen/Egestorf
    Alter
    48
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von kirsten.e Beitrag anzeigen
    Du ich bin Sozialarbeiterin ich weiß wie effektiv zu helfen ist- Zugang zu Bildung ist bei Armut die probate Methode. Dazu braucht es Schulen und einheimische Lehrer die ihr gesellschaftliches System kennen und Lösungsideen haben und nicht jmd. Der nur zustände ohne Lösungsansätze anprangert.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Ich stelle Deine Kompetenz im Job bestimmt nicht in Frage, aber das befähigt noch lange nicht zum "einzig wahren Durchblick" in sämtlichen Fragen des so komplizierten Lebens.

    Ich muss auch ehrlich sagen das ich Dein Anliegen nicht verstehe. Was soll Bono denn jetzt Deiner Ansicht nach tun? Ein großes "Anti- Suu Kyi" Statement abgeben, 1.000.000 Dollar für die Rohingya spenden (wie kämen die geflüchteten da eigentlich dran?), sich von Komerz und Wohlstand verabschieden und in das irische Hinterland auswandern (natürlich weiterSteuern zahlen -aber von welchem Einkommen dann eigentlich?)?

    Ich bin dafür er/sie bleiben wie sie sind, bringen uns weiterhin ihre Sicht auf das Leben in der gewohnten Art Nähe und jeder von uns entscheidet ganz frei, ob und welche der angestoßenen Dinge uns über die Musik hinaus beschäftigen sollen.
    Geändert von Jubilee (15.09.2017 um 15:30 Uhr)

  13. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei Jubilee für dieses Posting:


  14. #50
    Registriert seit
    17.08.2017
    Alter
    53
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Marc Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    hier ein sehr informativer Artikel um sich ein Bild über die Situation in Myanmar machen zu können,

    MYANMAR: DIE ROHINGYA IM WÜRGEGRIFF EIGENER TERRORISTEN. VON MICHAEL DEN HOET


    Wenn Heute in den Nachrichten das Wort "Menschenrechtsverletzungen" fällt, sollte man sich immer eine zweite Meinung besorgen.

    Beste Grüße
    Marc

    Danke für den Artikel, sehr informativ und den Hintergrund beleuchtend. Eigentlich schon hervorragend und die zweite Meinung bedienend ohne
    dem allgemeinen Tenor zu folgen. Und Bono lassen wir mal aussen vor.

  15. #51
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    xxx
    Beiträge
    1.594

    Aung San Suu Kyi

    Ich erhebe nicht denAnspruch alles zu wissen aber Armut und Bildungsbenachtteiligungen sind schon Bestandteile von Sozialer Arbeit.
    Ich finde den Ruf nach Bono und nach einem Statement irgendwie lächerlich- was bewirkt das?
    Ich erwarte gar nichts von denen diesbezüglich aber ich möchte trotzdem klarstellen das ich dieses Gutmenschentum mittlerweile für Show ohne jegliche Effizienz für Benachteiligte halte.
    Und das ich denEindruck habe auch durch die Reaktionen hier a: man sonnt sich darin einerBand anzugehören die Moralisch zu den guten gehört
    B: diese ganzen Aktionen von Bono keine Effizienz aufweisen
    c: das Getue auch dem selbstbild von Bono dient


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Rom/ Dublin/ Amsterdam 2017
    Egal, was dir passiert: es gibt immer einen, der es kommen sah!

  16. #52
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Barsinghausen/Egestorf
    Alter
    48
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von kirsten.e Beitrag anzeigen
    Ich erhebe nicht denAnspruch alles zu wissen aber Armut und Bildungsbenachtteiligungen sind schon Bestandteile von Sozialer Arbeit.
    Ich finde den Ruf nach Bono und nach einem Statement irgendwie lächerlich- was bewirkt das?
    Ich erwarte gar nichts von denen diesbezüglich aber ich möchte trotzdem klarstellen das ich dieses Gutmenschentum mittlerweile für Show ohne jegliche Effizienz für Benachteiligte halte.
    Und das ich denEindruck habe auch durch die Reaktionen hier a: man sonnt sich darin einerBand anzugehören die Moralisch zu den guten gehört
    B: diese ganzen Aktionen von Bono keine Effizienz aufweisen
    c: das Getue auch dem selbstbild von Bono dient


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Ok, das kann man Dir scheinbar nicht nehmen. Ich finde allerdings, das weder die hiesigen Reaktionen noch das Verhalten der Band oder von Bono diese Eindrücke rechtfertigen...

  17. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Jubilee für diesen Beitrag:

    BAC

  18. #53
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    xxx
    Beiträge
    1.594
    Was bringt den ein Statement von U2?
    Ändert das etwas vor Ort? Helft mir bitte mal weiter.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Rom/ Dublin/ Amsterdam 2017
    Egal, was dir passiert: es gibt immer einen, der es kommen sah!

  19. #54
    Registriert seit
    20.10.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    702
    Zitat Zitat von kirsten.e Beitrag anzeigen
    Was bringt den ein Statement von U2?
    Ändert das etwas vor Ort? Helft mir bitte mal weiter.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Ich habe mal gelesen, dass Bono die einflußreichste bzw effizienteste Person/Persönlichkeit der Jetztzeit in Bezug auf Engagement und Aktivismus ist, und dass er mit dem, was er bisher damit erreicht hat, später mal der Nachwelt mehr in Erinnerung bleiben wird als mit seiner Musik. Das war aber nicht irgendeine Quatschpresse oder Google, war es nicht sogar die NY Times...
    Finde es nur gerade leider nicht. Wenn ich es finde, poste ich den Link.
    Geändert von Lufuki (15.09.2017 um 18:42 Uhr)

  20. #55
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    38
    Beiträge
    263
    Zitat Zitat von Lufuki Beitrag anzeigen
    Ich habe mal gelesen, dass Bono die einflußreichste bzw effizienteste Person/Persönlichkeit der Jetztzeit in Bezug auf Engagement und Aktivismus ist, und dass er mit dem, was er bisher damit erreicht hat, später mal der Nachwelt mehr in Erinnerung bleiben wird als mit seiner Musik. Das war aber nicht irgendeine Quatschpresse oder Google, war es nicht sogar die NY Times...
    Finde es nur gerade leider nicht. Wenn ich es finde, poste ich den Link.
    Kerstin findet das bestimmt...

  21. #56
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    xxx
    Beiträge
    1.594
    Lustig gestern war meine Quelle nyt unseriös und wurde als gegoggel abgetan


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Rom/ Dublin/ Amsterdam 2017
    Egal, was dir passiert: es gibt immer einen, der es kommen sah!

  22. #57
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    38
    Beiträge
    263
    Vielleicht kommen wir endlich zum eigentlichen Thema ohne Populismus zurück. Ich hoffe der Gruppe von Menschen in Myanmar wird geholfen! Wie es jetzt scheint, stellt sich die Situation dort sehr kompliziert dar. Und man kann sich keine genaue Meinung vom Bildschirm aus bilden.

  23. #58
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    xxx
    Beiträge
    1.594

    Aung San Suu Kyi

    Das eigentliche Thema ist: die Band soll ein Statement abgeben?
    Korrigiere mich wenn ich da was falsch verstehe.


    Das hilft natürlich- ich finde das echt arg rosarot... bewusst nett formuliert.

    (mag mal jmd. Mit ( ehrenamtlich) mir im Flüchtlingsheim für Kinder spielen damit sie spielerisch deutsch lernen- um damit diesen kleinen Menschen zu helfen?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von kirsten.e (15.09.2017 um 21:16 Uhr)
    Rom/ Dublin/ Amsterdam 2017
    Egal, was dir passiert: es gibt immer einen, der es kommen sah!

  24. #59
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Barsinghausen/Egestorf
    Alter
    48
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von kirsten.e Beitrag anzeigen
    Das eigentliche Thema ist: die Band soll ein Statement abgeben?
    Korrigiere mich wenn ich da was falsch verstehe.


    Das hilft natürlich- ich finde das echt arg rosarot... bewusst nett formuliert.

    (mag mal jmd. Mit ( ehrenamtlich) mir im Flüchtlingsheim für Kinder spielen damit sie spielerisch deutsch lernen- um damit diesen kleinen Menschen zu helfen?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Wie kommst Du darauf hier die Einzige zu sein, die derart aktiv ist? Mensch sammel Dich mal und komm runter

  25. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Jubilee für diesen Beitrag:


  26. #60
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    1.529
    Es ist immer ein Fehler, noch lebende Personen zu moralischen Säulenheiligen zu erklären, wie es fast die gesamte Welt - auch U2 - mit Aung San Suu Kyi getan hat. Auch das Image des Friedensnobelpreis leidet unter solchen Dynamiken.

    (Das Friedensnobelpreis-Komitee argumentiert im übrigen: Preis wird nicht aberkannt. Die Vergabe bezieht sich auf die Leistungen VOR der Vergabe. Auch eine Option.)

    Die Band sollte ein Statement machen - Bono redet doch eh gerne vor seinen politischen Songs und sie sind grad auf Tour. Schweigen ist peinlich.

  27. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei Dyrnberg für dieses Posting:


Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Electric Burma Konzert für Aung San Suu Kyi
    Von u2tour.de News im Forum U2Tour.de News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 15:45
  2. Aung San Suu Kyi ist frei
    Von u2tour.de News im Forum U2Tour.de News
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 07:39
  3. Auch ohne Maske Aung San Suu Kyi unterstützen
    Von U2tour.de Blog im Forum U2 Tour Blog
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 14:28
  4. u2.com 'Flashmob' - Trage die 'Aung San Suu Kyi'-Maske
    Von u2tour.de News im Forum U2Tour.de News
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 07:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •